Rosenberger OSI News
Zurück

400G OM4: Was erwartet uns 2019?

PreCONNECT® OCTO LWL-Verkabelungssystem

2019 werden die Fiber Optic Transceiver QSFP-DD www.qsfp-dd.com und OSFP www.osfpmsa.org für 400GBASE-SR8 und CFP8 www.cfp-msa.org für 400GBASE-SR16 in den Markt eingeführt.
Das sind Transceiver für die bidirektionale, parallel optische Übertragung von 400 Gigabit Ethernet, die einen Datentransfer über eine Entfernung von je maximal 100 Meter über 32 OM4 Fasern bei SR16 und 16 OM4 Fasern bei SR8 ermöglichen. Deren Media Dependent Interface, MDI, genanntes Steckgesicht wird der neue MTP® (MPO) 32 Faser-Stecker für SR16 bzw. der MTP® (MPO) 16 Faser-Stecker für SR8 sein.
Bei 400GBASE-SR8 sind es acht parallele bidirektionale Übertragungskanäle (lanes) à 50G Bit/s mit PAM4 Kodierung (8x50G=400G) über die in einer Reihe angeordneten 16 Fasern des MTP® (MPO) 16.

Bei 400GBASE-SR16 sind es sechzehn parallele bidirektionale Übertragungskanäle (lanes) à 25G Bit/s mit NRZ Kodierung (16x25G=400G) über die zwei Reihen à 16 Fasern des MTP® (MPO) 32.
Erfahren Sie mehr darüber unter dem angegebenen Link, wie diese neuen 400G Multimode Anwendungen ganz einfach, mittels eigens dafür konzipierter Harnesse, über Rosenberger OSIs PreCONNECT® OCTO Trunkverkabelung übertragen werden können; darunter unter anderem Port-Breakout-Kabel von 400GBASE-SR16 auf 4 x 100GBASE-SR4 und 400GBASE-SR8 auf 2 x 200GBASE-SR4.

Darüber hinaus geben wir Ihnen einen Ausblick auf die „400G BiDi“ https://www.400gbidi-msa.org/ genannte und inzwischen als 400GBASE-SR4.2 definierte, jüngste 400G Multimode Transceiver-Entwicklung. Da es sich hier um eine SR4 Anwendung handelt, passt die OM4 Version unsers PreCONNECT® OCTO Verkabelungssystems in perfekter Weise.

Szenarien im Überblick