PreCONNECT® OCTO Verkabelungssysteme im Vergleich

  

Übersicht der Anwendungen und Verkabelungssysteme mit den Steckern MTP®, LC, SN® Quad und MDC Quad

Glasfaserkabel können mit verschiedenen Arten von Steckern konfektioniert werden. Bei Rosenberger OSI erhalten Sie das Verkabelungssystem PreCONNECT® OCTO mit allen vier unten aufgeführten Steckertypen - MTP®, LC, SN® Quad und MDC Quad - werkskonfektioniert. Die nachfolgende Tabelle zeigt eine Übersicht der wichtigsten Eigenschaften der Systeme.

PreCONNECT® OCTO ist ein umfassendes System für die Parallel Optics Verkabelung für Rechenzentren - perfekt passend für Multimode SR4 und Singlemode DR4/PSM4, InfiniBand 4X Anwendungen. Die Verkabelungssysteme ermöglichen Mehrfaserverkabelung durch die Nutzung von 8 Fasern = 4 Kanälen je Trunkpeitsche mit MTP® OCTO 4+4, LC-COMPACT, SN® Quad und MDC Quad 4-Kanal-Granularität.

Inhaltsverzeichnis:

  

Beschreibung Glasfaser-Stecker

MPO/MTP® Stecker

MPO steht für "Multi-fibre Push-on Connector". Es handelt sich dabei um einen Stecker für ein Multifaser-Kabel, das typischerweise 6, 8, 12 oder 24 Fasern enthält. Der MPO-Steckverbinder wird häufig auch als MTP®-Steckverbinder bezeichnet, wobei MTP® ein eingetragenes Warenzeichen von US-Conec Ltd. ist. Diese Steckverbinder finden weit verbreitete Anwendung in modernen Datenzentren, da sie hohe Datenübertragungsraten auf engem Raum ermöglichen.

LC Stecker

Der LC ist ein Small-Form-Factor-Stecksystem für LWL-Verkabelung gemäß der Norm DIN EN 61754-20. Dieser Stecker ist sowohl für Singlemode- als auch für Multimode-Anwendungen verfügbar und in den Varianten LC/PC und LC/APC erhältlich. Der LC/APC Stecker bietet eine höhere Rückflussdämpfung, weshalb er bevorzugt für Singlemode-Kabel verwendet wird. Die neueste Generation der LC-Compact Stecker hat ein kompaktes Endgehäuse, das die Adern schützt und eine stabile Zugentlastung für verschiedene Kabeltypen ermöglicht.

MDC Stecker

Der MDC (Miniature Duplex Connector) von US Conec ist ein echter Push-Pull-Boot Duplex-Steckverbinder und in der IEC 61754-37 normiert. Dieser wird auf Basis der 1,25 mm Vollkeramik-Ferrulen-Technologie gefertigt und zählt zur Kategorie der Very Small Form Factor (VSFF) Steckverbinder. Er findet unter anderem Anwendung als Optical Interface Steckverbinder für SFP-DD, OSFP und QSFP-DD Transceiver und ist als Singlemode und Multimode Version, in den Varianten MDC/PC und MDC/APC erhältlich.

SN® Stecker

Der SN® (Senko Nano) von Senko ist ein echter Push-Pull-Boot Duplex-Steckverbinder und ist in der IEC 61754-36 als SAC Stecker normiert. Dieser wird auf Basis der 1,25 mm Vollkeramik-Ferrulen-Technologie gefertigt und zählt zur Kategorie der Very Small Form Factor (VSFF) Steckverbinder. Er ist unter anderem als Optical Interface Steckverbinder für SFP-DD, OSFP und QSFP-DD Transceiver entwickelt und ist als Singlemode und Multimode Version, jeweils als SN®/PC und SN®/APC erhältlich.

  

PreCONNECT® OCTO Systemvergleich - MTP®, LC, SN® Quad und MDC Quad

- Übersicht zum Download (PDF Download)

Merkmale

Standardisierung
Marktdurchdringung

Transceiver Multimode SR4 und Singlemode DR4/PSM4, InfiniBand 4X

Zeiteffizienz bei der Installation

Schutz der Steckerstirnflächen vor Verschmutzung und Beschädigung während Trunkinstallation

Schmutzun- empfindlichkeit beim häufigen Patchen im Betrieb

Inspektion und Reinigung

MTP®

hoch



vorhanden



mittel

 


mit PURE ja

 

 

mittel

 

aufwändig

LC

hoch



nicht vorhanden
 


niedrig

 


mit PURE ja

 

 

mittel

 

mittel

SN® / MDC Quad

wachsend



vorhanden
 


hoch

 


ja

 

 

mittel

 

mittel

  

Merkmale

Duplex Port-Breakout

Einzelne Duplexkanäle im Servicefall an jeder Steckverbindung im gesamten Übertragungskanal
und am Transceiver zugänglich

Max. Dichte Duplexports pro 1 HE

Aufteiler Trunkpeitschen

Min. möglicher Peitschendurchmesser

Polarität

Steckergeschlecht

Ferrulenwerkstoff

MTP®

mittel Kassetten / Harnessen

 

nein

 

 

384


nicht notwendig

2 mm


komplex

male/female

Kunststoff-Glas Komposit

LC

direkt 

 


ja

 

 

96


notwendig

1,6 mm


einfach

male

Keramik

SN® / MDC Quad

direkt 

 


ja

 

 

128


notwendig

1,6 mm


einfach

male

Keramik

  

Merkmale

Einfügedämpfung SM (IL) max. gemäß IEC61300-3-4 gegen Referenz Methode B

Einfügedämpfung OM4 (IL) max. gemäß IEC61300-3-4 gegen Referenz Methode B

Rückflussdämpfung SM PC (RL) min. gemäß IEC61300-3-6 gegen Referenz Methode 1

Rückflussdämpfung SM UPC (RL) min. gemäß IEC61300-3-6 gegen Referenz Methode 1

Rückflussdämpfung SM APC ( RL) min. gemäß IEC61300-3-6 gegen Referenz Methode 1

Rückflussdämpfung OM4 PC ( RL) min. gemäß IEC61300-3-6 gegen Referenz Methode 1

Rückflussdämpfung OM4 APC ( RL) min. gemäß IEC61300-3-6 gegen Referenz Methode 1

MTP®

Standard: Basic 0,4 dB
Elite: Basic 0,3 dB / PURE 0,2 dB


Elite: Basic 0,35 dB / PURE 0,25 dB



MTP® SM
PC gibt es nicht



MTP® SM
UPC gibt es nicht



Basic: 55 dB /
PURE 70 dB



Basic: 30 dB /
PURE 30 dB




Basic: 50 dB /
PURE 55 dB

LC

Basic 0,3 dB /
PURE 0,2 dB



Basic 0,15 dB /
PURE 0,15 dB



Basic: 45 dB /
PURE 45 dB



Basic: 55 dB /
PURE 55 dB



Basic: 65 dB /
PURE 70 dB



Basic: 35 dB /
PURE 40 dB




gibt es nicht

SN® / MDC Quad

Basic 0,3 dB /
PURE 0,2 dB



Basic 0,15 dB /
PURE 0,15 dB



Basic: 45 dB /
PURE 45 dB



Basic: 55 dB /
PURE 55 dB



Basic: 65 dB /
PURE 70 dB



Basic: 35 dB /
PURE 40 dB




gibt es nicht

  

Die PreCONNECT® OCTO Verkabelungssysteme sind für Infrastruktur- und IT-Raum-Verkabelungen in Rechenzentren für folgende Anwendungen besonders geeignet:

  

Ethernet-, FibreChannel und InfiniBand-Standards

  • 40GBASE-SR4 - 850 nm, Kanallänge: OM3 max. 100 m, OM4 max. 150 m, OM5 max. 150 m  
  • 100GBASE-SR4 - 850 nm, Kanallänge: OM3, max. 70 m, OM4 max. 100 m, OM5 max. 100 m
  • 200GBASE-SR4 - 850 nm, Kanallänge: OM3 max. 70 m, OM4 max. 100 m, OM5 max. 100 m
  • 400GBASE-SR4.2 - 850/910 nm, Kanallänge: OM3 max. 70 m, OM4 max. 100 m, OM5 max. 150 m 
  • FC 4 x 8 = 128 Gbit/s, 850 nm, Kanallänge: OM3 max. 70 m, OM4 max. 100 m OM5 max. 100 m
  • FC 4 x 16 = 128 Gbit/s, 850 nm, Kanallänge: OM3 max. 70 m, OM4 max. 100 m OM5 max. 100 m
  • FC 4 x 32 = 128 Gbit/s, 850 nm, Kanallänge: OM3 max. 70 m, OM4 max. 100 m OM5 max. 100 m
  • 100GBASE PSM4 - 1310 nm, Kanallänge: max. 500 m
  • 200GBASE-DR4 - 1310 nm, Kanallänge: max. 500 m
  • 400GBASE-DR4 - 1310 nm, Kanallänge: max. 500 m
  • 4x10 GBASE-LR - 1310 nm, Kanallänge: max. 10 km
  • InfiniBand 4X  
  

Singlemode oder Multimode?

Der Trend geht eindeutig in Richtung Singlemode-Verkabelung. Dank ihrer hohen Reichweite und der Übertragungsleistung sind Singlemode-Faser den Multimode Faser überlegen. Singlemode Fasern sind auch günstiger als Mulitmode Fasern.
Singlemode Transceiver sind meist noch etwas teurer als Multimode Transceiver.  Mit Singlemode lassen sich höhere Übertragungsraten und -längen realisieren. Der serielle Lane-Speed von Singlemode Transceivern bei gleicher Übertragungsrate ist höher als von Multimode Transceivern, weshalb bei Parallel-Optics mit gleicher Wellenlänge je Lane, weniger Singlemode als Multimode Fasern benötigt werden.

  

Autor:
Harald Jungbäck, Produktmanager LWL-Verkabelungssysteme

Harald Jungbäck bezieht sein LWL-Fachwissen aus seiner langjährigen Mitarbeit im Unternehmen Rosenberger OSI. 1993 begann er seine Laufbahn in der Produkt- und Fertigungsprozessentwicklung. Heute ist er als Produktmanager verantwortlich für den konsequenten Ausbau des Produktangebotes sowie den technologischen Innovationsprozess in diesem Bereich.