Rosenberger OSI News
Zurück

Rosenberger OSI installiert hochwertige Verkabelungsinfrastruktur für den größten Internetknoten Italiens

SMAP-G2 HDP 1HE und 2HE

Der Mailand Internet Exchange profitiert von optimalen Komponenten für größtmögliche Zuverlässigkeit und Performance 

Augsburg, 10. Juli 2018 – Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), Hersteller von innovativen faseroptischen Verkabelungsinfrastrukturen in Europa, gibt bekannt, dass ein umfangreiches Verkabelungsprojekt in Italien erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Rosenberger OSI fungierte als Referenzlieferant der neuen Verkabelungsinfrastruktur für den Milan Internet Exchange (MIX) und konnte durch die Implementierung der firmeninternen Lösungen innerhalb kürzester Zeit einige grundlegende Ziele für das Unternehmen erreichen: Verringerung der Kopplungskomplexität, verbesserte Skalierbarkeit, Kostenreduzierung sowie Qualitätssteigerung.

Der Milan Internet Exchange ist der größte Internetknoten Italiens und gehört im Hinblick auf den abgewickelten Datentransfer zu den bedeutendsten in Europa. MIX wurde im Jahr 2000 gegründet und weist heute 19 der bedeutendsten italienischen Internetunternehmen als Teilhaber auf. Die Rolle des MIX besteht darin, dass dort am Knotenpunkt die Netzwerke der verschiedenen Internetbetreiber (ISP, Carrier, Content-Anbieter und Hosting) für einen effizienten Datenaustausch im Rahmen des wechselseitigen IP-Verkehrs zusammenlaufen.

Hohe Sicherheit und Redundanz

MIX verfügt über die für maximale Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Netzwerk und Leistungen notwendige Technik. Die Plattform hostet in ihren Rechenzentren die Systeme der verschiedenen Betreiber und garantiert deren Sicherheit und Redundanz. Eine dermaßen leistungsfähige Struktur bedarf zu jedem Zeitpunkt maximaler Qualität, die nur mit Spitzentechnologie in allen Teilen der technischen Ausrüstung sowie der Beauftragung zuverlässiger Lieferanten für Installation, Instandhaltung und sonstige Dienstleistungen zu erreichen ist.

Hochwertige Glasfaserlösungen und Kupferkabel

Für den Aufbau und die Pflege eines homogenen und performanten Systems hat MIX Anfang 2017 Rosenberger OSI als Referenzlieferanten gewählt. Für die technische Lösung wurden High-Density-Gehäuse des Typs SMAP-G2 HD, vorkonfektionierte Singlemode-Trunk-Glasfaserkabel vom Typ MTP®-MTP® sowie konfektionierte Trunk-Kabel mit Anschlüssen vom Typ LC-LC verwendet. Außerdem kamen vorkonfektionierte CAT7-Trunk-Kupferkabel mit geschirmten Anschlüssen der Kategorie 6A zum Einsatz.

Hohe Dichte und Skalierbarkeit

Die Entscheidung, diese Art von Lösung aus dem breit gefächerten Angebot des deutschen Spezialisten für Netzwerktechnik auszuwählen, hing auch mit dem verfügbaren Platz zusammen. Dies war ein wichtiger Faktor im MIX-Rechenzentrum, das im Vergleich zu herkömmlichen Rechenzentren eine um 50 Prozent höhere Dichte aufweist. Auch die Skalierbarkeit war ein wichtiges Auswahlkriterium. Denn dadurch, dass Kupfer- und Glasfaserkabel gemeinsam eingesetzt werden können, lässt sich das Gesamtsystem optimieren.

OSI-Lösungen senken die Betriebskosten

„Die Implementierung der Rosenberger OSI-Lösungen in den MIX-Rechenzentren stellt eine zukunftsträchtige Investition in eine Netzwerkinfrastruktur dar, die mit den neuen Technologien und einer Zunahme des zusammenzuschaltenden Datenverkehrs Schritt halten kann. Außerdem ermöglicht sie dank optimierter Platznutzung eine signifikante Verringerung der Betriebskosten“, erklärt Paolo Parabelli, Sales-Verantwortlicher in Italien bei Rosenberger OSI.