Rosenberger OSI News
Zurück

Glasfaser-Verkabelung optimiert die Datensicherheit im Rechenzentrum

PreCONNECT® PURE LWL-Verkabelungssystem

Was sind die entscheidenden Kriterien für eine professionelle RZ-Verkabelung?

Digitale Transformation, Internet of Things, Big Data, Mobility und, und, und ….. im IT-Umfeld gehen die Hype-Themen niemals aus. Einige verschwinden wieder, andere etablieren sich rund um den Globus als feste Anwendungen im Geschäftsleben. Dreh- und Angelpunkt dieser Entwicklung ist und bleibt das Rechenzentrum. Hier werden die technischen Voraussetzungen für alle Lösungen geschaffen, laufen alle Fäden zusammen. Das Rechenzentrum ist die zentrale Plattform, auf der Geschäftsprozesse bereitgestellt und abgewickelt werden. Und sie sind der wichtigste Knotenpunkt für die Datentransformation sowie den sicheren Datentransfer. Eine intelligente, zukunftsorientierte Verkabelung sorgt dafür, dass auch bei wachsenden Datenmengen alles im Fluss bleibt.

Dass die digitale Transformation dem Datenwachstum einen neuen Schub verpasst, bestätigen auch die Analysten von Crisp Research, deren Prognosen auf Zahlen des IT-Anbieters Cisco basieren. Demnach werden 2019 allein die weltweiten Datenmengen, die durch das Internet of Things (IoT) generiert werden, 269-mal größer sein als die Daten, die Endnutzer-Geräte in die Rechenzentren übertragen. Diese IoT-Daten werden zudem 49-mal größer sein als der gesamte weltweite Rechenzentrumsverkehr in 2019. 

Bärenstarke Infrastruktur ist gefragt

Ohne stabile Infrastrukturen in den Rechenzentren, lässt sich dieser Anstieg der Datenmengen nicht mehr stemmen. Anforderungen wie Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit rücken noch mehr als früher in den Fokus. Das garantiert einen stabilen Datenverkehr sowie eine zuverlässige Datenverarbeitung.

Besondere Beachtung erfordert in diesem Zusammenhang die Verkabelung. Denn aus einer fehlerhaften Kabel-Infrastruktur resultieren nach vorliegenden Erkenntnissen rund 50 Prozent aller Netzwerkprobleme. Viele RZ-Betreiber wechseln deshalb immer häufiger zur Glasfaserverkabelung. Mit PreCONNECT® PURE verfügt Rosenberger OSI über eine Lösung, die sich optimal für den Einsatz in anspruchsvollen RZ-Umgebungen eignet. Besonders zwei entscheidende Unsicherheitsfaktoren, die in Highend-Rechenzentren häufig die Qualität der Datenkommunikation beeinträchtigen, lassen sich mit der Lösung eliminieren. Das sind einmal die Verunreinigungen auf den Kontakten der LWL-Steckverbinder, zum anderen die Unsicherheiten in Bezug auf das tatsächliche Dämpfungsbudget. Mit der PURE Produktlinie bieten wir diesen Qualitätskillern Paroli und stellen unseren Kunden eine kompakte sowie kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Lösungen bereit.

Leistung und Qualität sind Trumpf

Das Leistungsspektrum von PreCONNECT® PURE LCC orientiert sich an den Anforderungen, die die aktuellen Übertragungsprotokolle der Faserkanäle den Steckverbindern für Fiberoptik auferlegen. Das gilt für hohe Leistungen von 40/100 Gb/s und bald auch Ethernet 400 Gb/s sowie die aktuellen 16 und künftigen 32 Gb/s Fiber Channel. Diese müssen immer höhere Qualitätsniveaus garantieren. Das mit einer LCC Duplex- Buchse vorkonfektionierte Kupplungsinterface funktioniert auf beiden Seiten des Trunks. Die PURE Qualität für 50µm Multimode ist sowohl für Dämpfung, als auch hinsichtlich der Verlustleistung besser, als die höchste Leistungsklasse, die in der Norm IEC 61755-5 Ed. 1.0 CD Grade CM spezifiziert ist.

Sicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit sind entscheidende Kriterien für eine professionelle RZ-Verkabelung. Deshalb sollten auch nur Mitarbeiter mit Fachwissen Kabel verlegen und in eine komplexe RZ-Umgebung implementieren. Darauf achten wir bei Rosenberger OSI ganz besonders. PreCONNECT® PURE LCC ist ein geschlossenes System, das sich aus einem Kabeltrunk und Patchkabeln zusammensetzt. Der optische Kontakt ist in die LC Duplex Interface-Buchse des Kabeltrunks integriert. Das verhindert Verschmutzung und Beschädigungen während der Installationsphase.  Ein gesichertes Versiegelungsetikett schützt das System gegen unerlaubte Nutzung und sichert somit auch die Daten. Nur technisch qualifiziertes und für PURE zertifiziertes Personal wird zur Installation autorisiert. Dadurch erfüllen wir hohe Sicherheitsstandards und sichern die Qualität einer Umgebung.

Das bewährte PURE-System ist zudem mittlerweile um die Lösung PreCONNECT® PURE MTP® erweitert worden.  

Moderne Anwendungen brauchen adäquate Lösungen

Mit dem PURE System lassen sich bei einer erheblich höheren Zahl an Verbindungen ohne Qualitätsverlust deutlich längere Kanäle realisieren. Einen Bedarf dafür machen unsere Experten in der Praxis vor allem auf Seiten der Multimode-Kanäle aus. Mit dem Qualitätsniveau der PURE Steckverbinder ist es möglich, im Kanal mehr Verbindungen zu haben. Zudem ermöglichen es die Merkmale der PURE OM4 Faser, erheblich längere Kanäle zu realisieren, als im Standard spezifiziert werden.

Die Nachfrage bei den Kunden ist hoch, denn das IoT und andere moderne Technologien läuten in den Rechenzentren rund um den Globus ein neues Zeitalter ein. Das erklärt auch den Wunsch der RZ-Betreiber nach adäquaten Lösungen. Gefordert sind ein hoher Durchsatz für die rasant wachsenden Datenmengen sowie Flexibilität und geringe Latenzzeiten. Attraktive Kosten und nicht zuletzt ein hoher Qualitätsanspruch sind zusätzliche Aspekte. Beim Netzwerk-Design und der Verkabelung stehen in Summe flexible Lösungsansätze auf der Wunschliste der Kunden ganz oben.